Birgit Schmidt-Harder

Birgit Schmidt-Harder

Landeserntedankfest in Pinneberg-Waldenau

Die Hände stehen in Waldenau nicht mehr still. Emsig winden sie Blumen- und Eichblattgirlanden, ziehen Äpfel auf Bänder auf und stecken Mais, Sonnenblumen und Kornkronen in Traktoren, Anhänger und Wagenwände.

Rund 50 Erntewagen dieses Jahr

Die Vorbereitungen für das Waldenauer Erntedankfest an diesem Wochenende laufen auf Hochtouren. Heute morgen haben an drei Orten – Hof Rechter, Lindenhof und Geflügelhof Ramcke – mehr als 140 Helfer, Bürger, Vereinsmitglieder und Freiwillige die gut 50 Fahrzeuge mit allem geschmückt, was die Ernte hergab: Getreide aller Art zum Beispiel, Gemüse- und Kohlblätter, Kürbisse, Äpfel und jede Menge Tagetes und Sonnenblumen.

Viele Blumenspenden

„Wir waren gestern ganz früh noch auf dem Großmarkt in Hamburg, um Blumen zu kaufen“, sagt Volker Brammer, Organisator und 2. Vorsitzender des Bürgervereins Waldenau-Datum von 1934. Alle anderen Blumen sind Spenden von Bürgern und umliegenden Gärtnereien und Baumschulen. So hat Blumenhof Pein den Waldenauern vieles zur Verfügung gestellt, die Baumschule Wernicke aus Halstenbek auch, genauso wie der Garten- und Landschaftsbauer Günter Steffen.

70 Jahre Erntedank in Waldenau und Landeserntedankfest

Dieses Jahr sollen die Fahrzeuge besonders schön werden. Weil es ein besonderes Erntedankfest ist. Zum einen feiert Waldenau 70 Jahre Erntedank, zum anderen richtet der Bürgerverein gleichzeitig das Landeserntedankfest der Nordelbischen Kirche aus. Es ist das dritte Mal, dass der Pinneberger Ortsteil dafür den Zuschlag erhält. Bereits 1988 und 2010 fand das Landeserntedankfest dort statt.

Etwa 60 Gruppen werden am morgigen Festumzug teilnehmen. Und auch das eine oder andere bekannte Gesicht wird zu sehen sein. So hat sich Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) angekündigt und die Bischöfin der Nordelbischen Kirche, Kirsten Fehrs, die den Gottesdienst führen wird.

Parkplätze sind ausgeschildert

„Wir erwarten 35.000 bis 40.000 Besucher“, sagt Volker Brammer. Deswegen gilt: Wer etwas von den 900 Kilogramm Bonbons und anderen Leckereien, die von den Wagen geworfen werden, abhaben möchte, sollte den Drahtesel wählen. Das Dorf selbst ist praktisch abgesperrt, Parkplätze stehen nur auf dem alten Edeka-Gelände und an der Datumer Chaussee zur Verfügung. Der Parkplatz von Edeka selbst ist für die sechs Spielmannszüge, die anreisen werden, reserviert. „Das ist alles ausgeschildert“, sagt Volker Brammer. „Kommen Sie vorbei! Die Stimmung ist toll, die Gemeinschaft auch. Es wird ein wunderbares Erntedankfest werden!“

Das glauben wir auch. Die Pinnebergerin war heute morgen beim Schmücken der Wagen dabei, um schon mal einen Blick auf die bunte Pracht zu erhaschen.

Klicken Sie rein in unsere Online-Galerie. Und sehen Sie unser kleines Schmück-Making-of. Was die Waldenauer mit ihren Treckern und Anhängern anstellen, ist eine sehenswerte Kunst.

Programm am Sonntag, 7. Oktober, Festplatz Jappopweg

  • 8 Uhr: Zünftiges Wecken durch den Spielmannszug Uetersen
  • 10 bis 11 Uhr: Erntedank-Gottesdienst in der Reithalle auf dem Lindenhof-Datum, Studelskamp 4. Der Gottesdienst ist barrierefrei erreichbar. Es gibt Gebärdendolmetscher und eine Funkanlage mit Kopfhörern. Der Posaunenchor der Kreuzkirche Waldenau-Datum spielt. Parallel dazu Kindergottesdienst auf dem Lindenhof-Datum, Studelskamp 4
  • 11 Uhr: Öffnung des Festplatzes und der Stände
  • 11 bis 17: Umfangreiches Kinderprogramm
  • 11 bis 18: Tombola im Festzelt
  • 12.30 Uhr: Umzug der Erntekrone von der Kirche zum Festplatz und Übergabe an den Festumzug
  • 13 Uhr: Beginn des Erntedank-Festumzuges durch Waldenau-Datum
  • 12 bis 18: Live Musik im Festzelt mit dem Soundorchester Rot-Weiß-Pinneberg
  • 14 bis 16.30 Uhr: Hamburg Caledonian Pipes & Drums
  • zirka 16 Uhr: Ankunft des Festumzuges auf dem Festplatz
  • 24 Uhr: Ende der Party mit DJ Mandrake im Festzelt

http://www.waldenau.de

06.10.2018

Fotos: Birgit Schmidt-Harder

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on tumblr
Share on print

Auch interessant

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
X