Lichterfest Hasloh 2018 Peter-Lunding-Schule
Maike Heggblum

Maike Heggblum

Lichterfest in Hasloh

Mit so viel Andrang beim diesjährigen Lichterfest gestern in Hasloh hatten Mahnia Enns und Janina Pleitner nicht gerechnet. Schon vor dem Beginn um 15 Uhr strömten die ersten Besucher auf den Schulhof. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Schulvereins der Peter-Lunding-Schule hatten dessen Vorsitzende Mahnia Enns und Janina Pleitner schon vor Wochen mit der Planung des Lichterfestes begonnen. Am Festtag selbst halfen viele Eltern beim Auf- und Abbau mit, besetzten abwechselnd die Verkaufsstände und unterstützten, wo und wie sie nur konnten.

Vom Schulhof zum Lichtermeer

Immer am letzten Sonnabend vor dem ersten Advent verwandelt sich der Schulhof der denkmalgeschützten Peter-Lunding-Schule in ein Lichtermeer. Die kleinen Fenster der Schule werden dann mit bunten Papieren beklebt, und auch die Aula, die für den Tag zur Cafeteria umfunktioniert wird, erinnert an diesem Tag eher an ein kleines Wintermärchen als an eine Pausenhalle. Von der Decke hingen gebastelte Kerzen und kleine Schneebälle, die die Lehrer mit den Schülerinnen und Schülern in den vergangenen Wochen gezaubert hatten. Überall roch es nach Kuchen, Grillwurst und heißem Punsch.

Großes Dankeschön an alle Helfer

„Ich bin überwältigt vom Engagement der Eltern“, sagte Organisatorin und Vorstandsvorsitzende Mahnia Enns lächelnd. Allein für die Cafeteria hatten die Eltern mehr als 40 Kuchen gebacken und dem Schulverein gespendet – so viele wie noch nie. Und auch bei den Getränken, am Grillstand und an der kleinen Pommesbude im Spielschuppen war allerhand los.

Crêpes und Stockbrot bei der Jugendfeuerwehr

Besonders großer Andrang herrschte in diesem Jahr am Stand der Jugendfeuerwehr. Diese hatte einen richtigen Verkaufswagen dabei, in dem die Jugendlichen auf zwei Platten fleißig frische Crêpes herstellten. Zeitweise reichte die Schlange der Anstehenden quer über den gesamten Schulhof. Doch die Feuerwehrfrauen und -männer hatten neben dem großen Schulspielplatz ein kleines Lagerfeuer angezündet, an dem sich die Besucher etwas aufwärmen und Stockbrot grillen konnten.

Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof

Insgesamt gab es zwölf Verkaufsstände von privaten und gewerblichen Anbietern, die ihre selbst gebastelten Waren anboten. Neben Weihnachtsgestecken, genähten Mützen, gestrickten Socken, Schmuck und allerlei Marmeladen gab es auch eine große Auswahl an Papierbasteleien. Auch die Kirche und die Kindergärten hatten sich jeweils mit einem Stand engagiert und verkauften gebastelte Dekoartikel von Kindern. In der Turnhalle gab es für die Kinder einen Parcours im Dunkeln, der ebenfalls von engagierten Eltern betreut wurde. Für die musikalische Untermalung des Festes sorgte der Schulchor und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr von Hasloh.

Ballons mit Wunschzettel

Für das Ende der Veranstaltung hatten sich die Organisatorinnen etwas ganz Besonderes überlegt. „Wir haben für die Kinder mit Helium gefüllte Konfettiballons besorgt. Dazu gibt es kleine Wunschzettel, die man dann je nach Wunsch an den Weihnachtsmann oder das Christkind schreiben kann“, sagte Mahnia Enns. „Die Ballons sind alle biologisch abbaubar. Das war uns ganz wichtig.“ Um Punkt 18.30 Uhr starteten die Ballons dann vom Sportplatz neben dem Schulgelände in den dunklen Abendhimmel.

Ein schöner Abschluss für ein wirklich gelungenes Fest.

Save the Date

Die nächste Veranstaltung des Schulvereins ist der Kinderkleidermarkt in der Turnhalle der Peter-Lunding-Schule am 23. Februar 2019.
Neue Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter
kinderkleidermarkt.hasloh@live.de.

Infos:

Schulverein der Peter-Lunding-Schule 
Schulstraße 21
25474 Hasloh 
schulverein.pls@hasloh.de

Fotos: Maike Heggblum

25.11.2018

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on tumblr
Share on print

Auch interessant

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
X