ANZEIGE

Volksbank Pinneberg-Elmshorn Uwe Augustin Stefan Witt VR-GewinnSparen Verlosungsaktion VW up!
Birgit Schmidt-Harder

Birgit Schmidt-Harder

Volksbank Pinneberg-Elmshorn überreicht vier VW up! an Vereine

Da war die Freude riesengroß! Vier gemeinnützige Vereine dürfen sich seit Donnerstag über ein nigelnagelneues Auto freuen.
Uwe Augustin und Stefan Witt, die Vorstände der Volksbank Pinneberg-Elmshorn, überreichten vier VW up! bei einer kleinen Feierstunde auf dem Gelände des Barmstedter THW-Ortsvereins an die Gewinner-Vereine.

Ein Auto für die Vereinsarbeit

„Wir haben zwar schon einen Bus“, sagte Romina Lempfert vom DLRG Glückstadt dankbar. „Aber der reicht nicht, um alle Leute, die wir für unsere Jugendarbeit brauchen, zu den vielen Lehrgängen und Wettkämpfen mitzunehmen. Doch nun dank der Volksbank Pinneberg-Elmshorn können wir das jetzt.“

Engagement würdigen

Und genauso war es auch gedacht. „Wir wollen uns mit dieser Aktion für Ihr ehrenamtliches Engagement bedanken und es vor allem würdigen“, sagte Uwe Augustin. „Was Sie alle tun, kostet viel Kraft und Ausdauer. Und wir wünschen Ihnen, dass Sie auch weiterhin so viel Engagement und Einsatz zeigen können.“

VR-GewinnSparen

Die Verlosung der VW up! war vergangenen Spätherbst im Rahmen einer ganz besonderen Aktion erfolgt. „Wir haben ein spannendes Produkt in unserem Haus“, erläuterte Stefan Witt. „Das heißt VR-GewinnSparen.“ Volksbank-Kunden können mit einem monatlichen Loseinsatz von sechs Euro pro Los bei einer Gewinnlotterie mitspielen. Neben Geldpreisen werden pro Quartal zusätzlich Sachpreise, wie beispielsweise Autos, Küchengeräte oder Reisen verlost. Ein Teil des Loseinsatzes aber – und das ist der Clou – fließt in gemeinnützige Projekte in der Region, der Rest wird für den Losinhaber gespart. Im Spendenjahr 2018 kamen so rund 120.000 Euro zusammen, die an gemeinnützige Vereine, Kindergärten, Schulen sowie weitere Institutionen und Projekte fließen.

Unterstützung der Vereinsarbeit

Im Rahmen dieser Aktion stellte die Bank auch vier VW up! für gemeinnützige Vereine zur Verfügung. „Wir wissen, dass die Vereine hier in Pinneberg und Elmshorn sehr engagiert sind und Überwältigendes leisten“, sagte Stefan Witt im Vorfeld der Verlosung. „Wir wissen aber auch, dass es oft an vielen Ecken und Enden fehlt. Deswegen möchten wir die Vereine mit dieser Aktion unterstützen.“

Video-Voting auf Facebook

Aber nicht einfach so. Wer einen der begehrten Kleinwagen gewinnen wollte, musste sich als Verein bis zum 18. November auf der Homepage der Bank bewerben. 26 Vereine machten mit, acht von ihnen kamen in die engere Auswahl. Ende November wurden Videos der acht Vereine auf der Facebook-Seite der Volksbank Pinneberg-Elmshorn zum Voten vorgestellt. Wer die meisten Stimmen bei dem Voting erhielt, der durfte sich über einen der VW up! freuen.

Die Gewinner

Gewonnen haben:

  1. Die THW-Helfervereinigung Barmstedt (2143 Stimmen)
  2. Die DLRG Glückstadt (2129 Stimmen)
  3. Stop Finning Deutschland (1699 Stimmen)
  4. Gestern Heute Morgen – Perspektive Pinneberg (1689 Stimmen)

Doch auch die übrigen vier Vereine aus der engeren Auswahl hatten eine beachtliche Stimmenanzahl für sich verbuchen können. Und weil deren Engagement nicht weniger wert ist, hatte der Vorstand entschieden, auch ihnen eine kleine Anerkennung zukommen zu lassen. „Wir möchten die Vereine der Plätze 5 bis 8 gern finanziell ein wenig unterstützen“, sagte Uwe Augustin. Und so bekamen diese vier jeweils einen Scheck in Höhe von 1000 Euro für ihre Vereinsarbeit überreicht.

Scheck-Übergabe

Darüber freuten sich:

  • Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Moorrege
  • Die Gemeinnützige Perspektive GmbH
  • Little Opera – Das Musiktheater für die ganze Familie
  • Der Tennisverein Uetersen von 1926 e.V.

Übergabe mit Spaß

Die anschließende Übergabe der VW up! glich einer kleinen unterhaltsamen Blinklicht-Lotterie. Uwe Augustin hatte die vier Autoschlüssel in der Tasche – wusste aber natürlich nicht, welcher zu welchem Fahrzeug gehörte. Amüsiert unter Applaus der Gäste probierte er aus. Jenes Auto, das aufblinkte, wurde als erstes übergeben.

Alle Fahrzeuge wurden – neben dem Logo der Volksbank – zusätzlich noch mit dem Vereinslogo versehen. Auf das THW-Fahrzeug wird sogar im Nachgang noch ein Blaulicht montiert. Stefan Witt mit einem Augenzwinkern: „Es macht uns auch ein bisschen stolz, dass unser Logo mit Blaulicht umhergefahren wird. Das ist ja sonst bei Banken eher nicht der Fall.“

Fotos: Birgit Schmidt-Harder

16.02.2019

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on tumblr
Share on print

Auch interessant

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on xing
X